Kräuterpädagog:in

Diplomlehrgang

Altes Wissen mit Leben füllen und weitergeben ist eine der schönsten und interessantesten Aufgaben von Menschen, die sich der Vermittlung der Kräuterkunde verschrieben haben. Sie machen mit ihrem Wissen die Natur mit allen Sinnen erlebbar, schaffen Raum für faszinierende Eindrücke und vermitteln den alltagstauglichen und gesundheitsfördernden Aspekt der heimischen Kräuter.

Alle unserer Unterrichtseinheiten werden in Präsenz abgehalten, wo die Theorie sofort in die Praxis umgesetzt wird.
So werden unter anderem während der praktischen Tage morgens Kräuter gesammelt und nachmittags unter Anleitung von Haubenkoch Thorsten Probost sofort verarbeitet.
Unser Biologe Dr. Walter Wirkner vermittelt auf spannende Weise die theoretischen Hintergründe unserer Fauna und Flora.
Mag. Claudia Matt ist u.a. Tee-Sommelier und führt mit ihrer feinen Nase in die Welt der Aromakunde ein und stellt auch gleich Aromaroller gegen Mücken und Zecken her.
Unsere Lehrgangsleitungen Lilo Amann-Schwarz und Katharina Moosbrugger sind absolute Expertinnen in ihren Bereichen und leiten schon seit vielen Jahren Kräuterpädagogik-Lehrgänge.
Lilo ist dabei der kreative Kopf und vermittelt traditionelle Naturheilkunde auf allen Ebenen. Bei ihr werden u.a. Bachblütenessenzen, Tinkturen und Räuchermischungen hergestellt. Kathi ist unsere Naturexpertin. Mit ihr Naturkosmetik herzustellen, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Es gibt zudem wohl kaum einen Stock und Stein, der ihr in Vorarlberg nicht bekannt ist.

Inhalte:
- Geschichte der Kräuter
- Botanische Grundlagen: Systematik, Inhaltsstoffe, Pflanzenfamilien
- Pflanzen erkennen, bestimmen und sammeln
- Pflanzen in der Hausapotheke
- Ökologie und Ökosysteme: Lebensraum Wiese, Wald, Waldrand, Moor, Au und Garten
- Pflanzenanbau
- Pflanzen in der Küche & Kulinarik
- Methoden der Verarbeitung, Konservierung und Aufbewahrung
- Räuchern mit heimischen Kräutern und Harzen
- Kräuter- und Blütenkosmetik
- Tinkturen, Essenzen, Auszüge
- Einführung in die Aromakunde, Bachblütenmethode, Gemmotherapie
- Pädagogische Grundlagen (Gruppen erfolgreich leiten, pädagogische Spiele)
- Umsetzung in die Praxis (Kräutermärchen, Präsentationen, Kräuterwanderungen)

Nach erfolgreichem Abschluss aller vorgesehenen Aufgaben (u.a. Fachkompetenztest, mündliche Überprüfung des Fachwissens, Herbarium erstellen und Erstellen einer Diplomarbeit) erhalten Sie das BFI-Diplom zum/zur Kräuterpädagog:in.

Das Fachbuch "Was blüht denn da" muss zum Lehrgangsstart besorgt werden und wird Sie als tolle Fachlektüre ein Leben lang begleiten. ISBN: 978-3-440-17073-1 Kosmos Verlag 1. Auflage (21.01.2021)

Ziele

Ziel des Lehrganges ist, vertiefende Einblicke in verschiedene Bereiche der Kräuterkunde zu erhalten. Nach diesem Lehrgang können Sie das erworbene Wissen fachkundig - an Kinder und Erwachsene in pädagogischen und sozialen Einrichtungen weitergeben, - in Zusammenarbeit mit Tourismus-, Gesundheits- und Wellnesseinrichtungen anbieten, - in selbstständiger Tätigkeit, z.B. Seminaren, Workshops, Kräuterwanderungen umsetzen.

Zielgruppe

Alle Personen, die sich durch zusätzliche Qualifikationen neue berufliche Perspektiven eröffnen oder sich ein zweites Standbein aufbauen möchten. Sowie alle naturinteressierten Personen, die ihr Wissen weitergeben bzw. vertiefen möchten (z.B. Kindergärtner:innen, Krankenpfleger:innen, Botaniker:innen) Mitarbeitende in der Gastronomie und Hotellerie, die Kräuterwanderungen anbieten wollen und auch ihr Wissen im Umgang mit Kräutern in der Küche erweitern wollen.

Downloads
Haben Sie Fragen?
Vivien Heep
Organisation/Administration