Demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten

In Anlehnung an das Pflegemodell nach Böhm

Dieses Seminar sensibilisiert Sie für eine entspanntere Begegnung mit demenziell veränderten Menschen. Sie erfahren, wie Sie Menschen mit einer Demenz-Diagnose in ihrer Selbstständigkeit unterstützen und ihr Denken und Handeln individuell fördern können.

Inhalte:
- Die mit Demenz verbundenen Symptome kennenlernen und die Bedürfnisse der erkrankten Menschen verstehen,
- Grundlagen des Psychobiografischen Pflegemodells,
- Einfluss des Milieus (Wohnumfeld, Orientierung, etc.) auf das Wohlbefinden der Betroffenen,
- Alltagsaktivitäten und Alltagskompetenzen,
- Erlernen von verschiedenen Methoden und Vorgehensweisen (Arbeiten mit der Biografie, Tagesaktivitäten, etc), damit demenziell veränderte Menschen individuell gefördert werden können.

Gruppengröße: max. 16

Ziele

Nach diesem Seminar können Sie die Symptome und Bedürfnisse von demenziell veränderten Menschen verstehen und diese aktiv begleiten.

Zielgruppe

Personen, welche bereits in der Pflege oder einem medizinischen Assistenzberuf tätig sind (z.B. Seniorenbetreuer/innen, PA, PFA, MAB) oder Angehörige von demenziell veränderten Menschen.

Haben Sie Fragen?