Digital Trainer/in

Diplomlehrgang mit Blended Learning

Egal ob Webinar, Online-Klassenzimmer oder virtuelle Übungen - für die digitale Wissensvermittlung und nachhaltige Lernerfolge werden sowohl technisches Verständnis als auch zusätzliche didaktische Mittel benötigt. Beides lernen Sie in dieser Ausbildung, wobei der Schwerpunkt auf der praktischen Anwendung und dem persönlichen Erleben der vorgestellten Instrumente und Programme liegt.

Mit dieser Ausbildung sind Sie am Puls der Zeit: In Zukunft werden Sie Ihre Lerninhalte flexibel, multimedial und modern gestalten und die volle Bandbreite der digitalen Möglichkeiten sinnvoll einsetzen. Rasch werden Sie die Vorteile der digitalen Wissensvermittlung zu schätzen wissen: Sie sind ortsunabhängig, Ihr Unterricht wird durch den Einsatz multimedialer Elemente zeitlich flexibler und abwechslungsreicher.

Als Digital Trainer/in spezialisieren Sie sich auf den rasch wachsenden Bereich des E-Learnings bzw. Blended Learnings und erhöhen Ihre Karrierechancen. Als Bildungsverantwortliche/r erhalten Sie ExpertInnenwissen und können beurteilen, was sinnvoll und machbar im Hinblick auf E-Learning ist und ob diesbezüglich externe Angebote methodisch und didaktisch genutzt werden sollen.

Der Lehrgang wird in einem Blended Learning-Setting durchgeführt. Es gibt 2 Module vor Ort und weitere konzipiert als Selbstlernphase online. Zwischen den Präsenz-Modulen sind (Selbst-)Lernphasen im unterschiedlichen Ausmaß vorgesehen:
- zur Vorbereitung auf die Präsenzveranstaltungen
- zur Erarbeitung von Inhalten (einzeln oder in Gruppen) sowie
- zur Vertiefung und Verfestigung des Wissens bzw. der erworbenen Kompetenzen.

Durch den Einsatz von Blended Learning haben Sie die einmalige Möglichkeit, verschiedene Ansätze, Aufgabenformate und Tools sowie deren Auswirkungen und Besonderheiten praktisch und aus der Teilnehmer/innen-Perspektive zu erleben. Die dadurch gemachten Erfahrungen unterstützen Sie später dabei, mögliche Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen besser einschätzen und erfüllen zu können.
Webinare werden genutzt, um zwischen den Präsenzphasen Fragen zu beantworten, neue Inhalte zu vermitteln oder Feedback zu Aufgaben und Übungsergebnissen zu geben.

Der Start erfolgt online mit einer Vorbereitungsphase. Zu Modul 1 treffen Sie das erste Mal persönlich "face to face" aufeinander:

Lehrgangsstart: Kick-Off-Webinar

E-Learning / Vorbereitungsphase #1 (7 UE)

Modul 1: Grundlagen und persönliche Lernumgebung (8 UE, Präsenz)

E-Learning / Selbstlernphase #2 (9 UE)

Modul 2: Konzeption von E-Learning bzw. Blended Learning Arrangements (8 UE)

E-Learning / Selbstlernphase #3 (12 UE)

Modul 3: Autorentools und Lernwerkzeuge (8 UE)

E-Learning / Selbstlernphase #4 (60 UE)

Modul 4: Abschluss (8 UE, Präsenz)

Ziele

- Sie erhalten sehr praxis- und umsetzungsorientiertes technisches Know-how sowie didaktische Methoden für die digitale Wissensvermittlung - Der Schwerpunkt liegt auf den praktischen Anwendungen und dem persönlichen Erleben der vorgestellten Instrumente und Programme. So arbeiten Sie während des Lehrgangs mit einer digitalen Lernplattform und lernen auch viele andere digitale Tools kennen. - Sie können E-Learning- und Blended Learning-Szenarien entwerfen und dabei auf die jeweils richtigen didaktischen Methoden zurückgreifen. - Sie sind in der Lage, Ihren Präsenzunterricht mit digitalen Methoden anzureichern und auf die Veränderungen im Lernverhalten eingehen. - Sie entwickeln Ihre eigenen praxisrelevanten Konzepte. - Sie erlernen konkret anzuwendende Methoden und Kenntnisse und haben damit einen sicheren Einstieg in das Berufsfeld

Zielgruppe

Mit diesem Lehrgang sprechen wir Trainer/innen, Lehrer/innen bzw. Vortragende oder Bildungsverantwortliche mit Berufserfahrung in der Erwachsenenbildung an, die digitale Elemente in ihren Unterricht integrieren oder Seminarangebote mit solchen erweitern möchten. Personen, die Trainings passgenau planen und dabei die entsprechenden Vorgaben und Lernziele berücksichtigen möchten. Digitale Tools oder Blendend Learning-Konzepte bieten sich an, um Trainings spannender zu gestalten und den Lernenden neue individualisierte Lernmomente zu ermöglichen. Um sich am stets wachsenden Trainingsmarkt behaupten zu können, empfiehlt es sich zu spezialisieren. Als "Digital Trainer" professionalisieren Sie sich und schaffen sich somit einen Wettbewerbsvorteil.

Voraussetzungen

- Berufserfahrung in der Lehre bzw. Erwachsenenbildung (Training bzw. Bildungsplanung) - Eigener PC/Laptop/Tablet und Internetzugang - Bereitschaft, sich selbstständig, außerhalb der Präsenzeinheiten, mit Aufgabenstellungen auseinanderzusetzen

Downloads
Haben Sie Fragen?
Vivien Heep
Organisation/Administration