Aufbaumodul Röntgenassistenz

MAB-Ausbildung II

Zielgruppe sind Bewerber/innen, die neben ihrer beruflichen Tätigkeit den Lehrgang für die Ausbildung zur Röntgenassistenz berufsbegleitend absolvieren möchten und hierfür die Zugangsvoraussetzungen erfüllen.
Der Lehrgang umfasst 370 Theorie- und 810 Praxisstunden.

Inhalte:
- Anatomie und (Patho-)Physiologie: Skeletto-muskuläres System
- Anatomie und (Patho-)Physiologie: Organsysteme
- Patientenbetreuung
- Kommunikation in der Radiologie
- Berufsspezifische Rechtsgrundlagen
- Grundlagen der Infektionslehre und Hygiene einschließlich Desinfektion und Sterilisation

Kommissionelle Prüfungsfächer:
- Röntgen- und MRT-Geräte
- Röntgen- und MRT-Untersuchungen und Strahlenschutz

Ziele

Ziel der Ausbildung ist das Erlangen der Berufsfähigkeit mit einem staatlich anerkannten Abschluss nach den Vorgaben des MAB-Gesetzes BGBl.I Nr. 89/2012

Gesetzliche Voraussetzungen

- Mindestalter 18 Jahre - positiv abgeschlossenes MAB-Basismodul - positiver Berufsabschluss Gesundheitsberuf (MAB-Ausbildung, Pflegeassistenz, med. Masseur/in gemäß. MMHmG, ...) - nachgewiesene berufliche Qualifikation - Unbescholtenheit (Strafregisterauszug - nicht älter als 3 Monate) - körperliche und gesundheitliche Eignung (ärztliches Zeugnis - nicht älter als 4 Wochen) - positive Absolvierung des Aufnahmeverfahrens

Haben Sie Fragen?
Julia Berbig
Organisation/Administration