Seminargestaltung mit Methode




Wissen wirkungsvoll vermitteln


Lehrpersonen und Kursleiter/innen stehen immer wieder vor der Frage: Mit welchen Methoden kann ich meinen Unterricht spannend und nachhaltig gestalten? Im Kurs "Seminargestaltung mit Methode - erweitern Sie Ihren Methodenkoffer" öffnet ein Profi seinen kreativen Methodenkoffer, der für jede und jeden das Passende parat hält.

Wissensvermittlung ist nicht einfach. Viel hängt von der Persönlichkeit des Vortragenden ab. Holt er seine Zuhörer ab? Reißt er sie mit? Sind sie nur zum passiven Zuhören verdonnert oder werden sie mit ganzheitlichen Methoden in das Lerngeschehen mit einbezogen? Ein Thema kannnoch so bedeutend sein und doch sein Publikum vollends verfehlen. Damit das nicht geschieht, hat Mag. Margit Kühne-Eisendle einen ganzen Koffer an Hilfsmitteln zusammengetragen. Sie leitet den neuen Workshop.

  "Über die Selbsterfahrung lernt man wesentlich einfacher und die Dinge bleiben den Menschen besser in Erinnerung."
GEGENÜBER MIT EINBEZIEHEN
Von reinen PowerPoint-Präsentationen hält sie wenig, weil da die Zuhörenden zumeist nicht einbezogen werden. Margit Kühne-Eisendle weiß: "Durch persönllich Erfahrenes lernt man am besten und behält den Inhalt der Veranstaltung bzw. der Schulung entsprechend in Erinnerung." Wissensvermittlung gelinge leichter mit Unterstützung von "Kreativen Medien", wie etwa Fotos, Bildkarten oder scheinbar banalen Alltagsgegenständen. "Der Einsatz 'Kreativer Medien' ermöglicht uns, verschiedene Sinnesebenen anzusprechen und einen Bezug der Lerninhalte zur Person herzustellen. Die Lernenden sollen im Kontakt mit sich, der Gruppe und dem Lernstoff sein. Dies ermöglicht ganzheitliche und nachhaltige Lernerlebnisse", ist Margit Kühne-Eisendle überzeugt.



NEUGIERIG BLEIBEN
Der Workshop richtet sich vordergründig an erfahrene Kursleiter/innen sowie an Lehrpersonen, die ihr Repertoire an Vermittlungsmethoden auffrischen möchten. Sie sollten neugierig und bereit sein, sich auf Neues einzulassen. Ihnen werden verschiedene Methoden zur kreativen Vermittlung von Wissen vorgestellt, ausprobiert und deren Einsatzmöglichkeiten besprochen.

Nähere Informationen